Tags

Verwandte Artikel

Share

Abschalten, aber nie offline

Entgegen der landläufigen Meinung, dass Urlaub zum „Abschalten“ gedacht ist, nutzen acht von zehn deutschen Reisenden mobile Technologien am Ferienort. Weltweit liegt die Quote bei 87 Prozent wie die TripAdvisor® TripBarometer Mobile- und Social-Trend-Studie1 ergeben hat. Neben der potentiellen Kostenersparnis zählt der Wunsch, mit Familie und Freunden in Verbindung zu bleiben, zu den Hauptgründen für die wachsende Nutzung von mobilen Endgeräten und Social Media auf Reisen.

 

Der Blick in die Details zeigt, die grösste Affinität zu Mobile haben Urlauber aus Indonesien (98%), die geringste die Kanadier (59%). Die deutschen Reisenden liegen mit einer Quote von 82 Prozent knapp unterhalb des europäischen Durchschnitts (86%). Vergleicht man das weltweite Nutzungsverhalten von Männern und Frauen, ergibt sich ein leichtes Plus auf Seiten der weiblichen Befragten: 88 Prozent gegenüber 85 Prozent. In Deutschland liegen beide Geschlechter (82%) gleich auf. Ein deutlicher Unterschied zeigt sich beim Einsatz von Social Media am Ferienort: hier sind die weiblichen Befragten (47%) entschieden mitteilungsbedürftiger als die männlichen (33%).

 

Informiert bleiben dank mobiler Technologien

Egal ob via Smartphone oder Tablet: Bei den Befragten aus der Bundesrepublik zeichnet sich ein verstärkter Einsatz mobiler Technologien ab, um unterwegs Restaurants zu finden, Sightseeing-Tipps einzuholen oder aber um Zugriff auf Social Media-Angebote zu erhalten. Auch wenn das Tablet die Nutzung von Laptops am Ferienort obsolet gemacht hat – über die Hälfte der Umfrageteilnehmer verzichtet darauf diesen mitzunehmen – zeigt sich noch eine deutliche Tendenz zum Einsatz von handlichen Smartphones.

 

Verwendungszweck Prozent der deutschen Reisenden, die ihre mobilen Endgeräte im Urlaub nutzen
  Smartphone      Tablet  
Zugriff  Social Media 21%   9%    
Restaurant-Suche 33%   14%    
Sightseeing-Tipps 24%   16%    
Hotel-Suche 18%   11%    
Bewertungen lesen 20%   14%    

 

Deutsche Hoteliers erfüllen mobile Erwartungen der Reisenden
Weltweit, so die Ergebnisse des TripBarometers, haben die Hoteliers noch Aufholbedarf, wenn es darum geht, die Bedürfnisse der Urlauber in puncto Mobile zu erfüllen. Denn trotz der hohen Nachfrage bietet knapp ein Drittel der teilnehmenden Unternehmen weltweit (31%) keine Angebote für „mobile User“. Der Blick nach Deutschland lässt jedoch hoffen, denn hier zu Lande verfügen bereits über 40 Prozent der teilnehmenden Gastro-Betriebe über mobil optimierte Webseiten (45%) sowie mobile Buchungsoptionen (42%).

 


 
NachfrageReisende (weltweit) Angebot Hoteliers (weltweit) Nachfrage Reisende  (Deutschland) Angebot Hoteliers (Deutschland)
Mobil optimierte Webseiten 39% 37% 36% 45%
Mobile Buchungsoption 33% 44% 33% 42%
Branded Smartphone App 19% 9% 18% 8%
Branded Tablet App 13% 7% 10% 5%

 

 

Social Media vor, während und nach der Reise

Weltweit haben sich ein Viertel der Befragten bei der Planung des letzten Urlaubs auf Social Media-Angebote verlassen: 72 Prozent suchten nach Empfehlungen, 67 Prozent sahen sich vorab Fotos und Videos des Ferienziels an, 60 Prozent ließen sich hinsichtlich Ausflugsoptionen inspirieren und 45 Prozent suchten nach guten Deals – Hauptgrund bei den Bundesbürgern „Fotos und Videos anschauen“ mit 67 Prozent. Der Studie zufolge greifen die Reisenden auch am Urlaubsort verstärkt auf soziale Netzwerke zu. Bei den deutschen Umfrageteilnehmern besonders gefragt ist die Suche nach Empfehlungen zu Aktivitäten (38%). Immerhin 13 Prozent geben an, täglich ihren Social Media-Status zu aktualisieren.

 




Grund
Prozent der Reisenden, die Social Media auf Reisen nutzen 
  Weltweit Deutschland
Preiswerte Option, um in Kontakt zu bleiben 53% 64%
Empfehlungssuche unterwegs 38% 38%
Auf dem Laufenden bleiben, was zuhause geschieht 42% 27%

 

„Einsatz von mobilen Geräten und Social Media auf Reisen deckt sich mit unseren Erkenntnissen auf TripAdvisor“, sagt Marc Charron, President of TripAdvisor for Business. „TripAdvisor verzeichnet durchschnittlich 108 Millionen ‚monthly mobile unique visitors‘, was einen Anstieg von mehr als 175 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Mehr als 69 Millionen Menschen haben unsere Apps installiert. Wir haben auch beobachtet, dass Urlauber Apps nicht nur für die Planung, sondern auch während ihrer Reise nutzen. Eine von drei TripAdvisor-Bewertungen stammt von Besuchern, die sich über ihre Facebook-Seite anmelden. Das zeigt uns, dass Globetrotter daran interessiert sind, ihre Erfahrungen über Social Media-Kanäle zu teilen.“

Methodik

1Die Umfrage wurde im Auftrag von TripAdvisor vom unabhängigen Marktforschungsunternehmen Edelman Berland mittels einer Online-Umfrage im Zeitraum Juni bis Juli 2013 durchgeführt. Weltweit teilgenommen haben 10.469 Unternehmen und 19.692 Reisende im Alter von über 18 Jahre, die Reisen online buchen und mindestens eine Reise im letzten Jahr unternommen haben. Das Panel besteht aus folgenden Nationen: Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, Karibik, China, Ägypten, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland, Südafrika, Südkorea, Spanien, Thailand, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien und den USA.