Die Hotels von Bond, James Bond

James Bond besuchte im Laufe seiner Agenten-Karriere zahlreiche Hotels rund um den Globus. Jetzt kommt der neue Streifen Skyfall in die Kinos und 007 feiert 50-jähriges Leinwand-Jubiläum. Die Reise-Website TripAdvisor hat einen Blick hinter die Kulissen der Bond-Hotels gewagt.

„In Deutschland wird die Premiere des neuen Bond sehnlichst erwartet“, sagt Pia Schratzenstaller, Pressesprecherin von TripAdvisor in Deutschland. „50 Jahre sind vergangen, seit Ian Flemings Bücher erstmals verfilmt wurden. 50 Jahre, in denen Hotels Schauplätze der 007-Filme waren. Wer also auch einmal Agenten-Flair schnuppern möchte, ist mit der Liste der Bond-Unterkünfte gut beraten.“

Gran Hotel Ciudad de Mexico, Mexiko Lizenz zum Töten (1989)

Dieses Hotel im Herzen von Mexiko Stadt diente als Kulisse von „Lizenz zum Töten” mit Timothy Dalton in der Rolle von 007. Das Haus ist bekannt für sein Jugendstil-Flair. Der Architekt Jaques Gruber zeichnete 1908 verantwortlich für die Innengestaltung: zum Beispiel eine Tiffany-Glasdecke, aus der 150 Lichter glänzen. Ein TripAdvisor-User schreibt in seiner Bewertung: „Wunderschönes historisches Haus am Hauptplatz nahe der Kathedrale und dem Präsidentenpalast. Tolle Architektur und toller Stil.“

 

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, Hamburg – Der Morgen stirbt nie (1997)

Am Hamburger Alster-Ufer gelegen, erschien das Atlantik in „Der Morgen stirbt nie“ mit Pierce Brosnan als 007. Wer erinnert sich nicht an Bonds Kletteraktion aus der Suite zur Dachkuppel des Hotels? Das Haus wurde erst kürzlich renoviert und verfügt sogar über ein eigenes Kino für die Gäste. Aus einem TripAdvisor-Kommentar: „Hier macht es Freude Gast zu sein.”

 

LVH – Las Vegas Hotel & Casino, Las Vegas – Diamantenfieber (1971)

Das LVH gehörte bereits zu den legendärsten Unterkünften von Las Vegas bevor Sean Connery es als 007 besuchte. Beispielsweise suchte Elvis Presley das Hotel für sein Comeback in den späten 1960ern aus. In „Diamantenfieber“ – einer der Agenten-Streifen mit dem bekanntesten Soundtracks, gesungen von  Shirley Bassey – wurde das LHV als Whyte House Casino gezeigt.

 

Hotel Cala di Volpe, Sardinien – Der Spion, der mich liebte (1977)

Nichts für jene, die auf den Preis achten: Eine Nacht in der Präsidenten-Suite des Cala di Volpe kostet etwa 14.400 Euro. Aber James Bond genießt bekanntlich den Luxus des Lebens. Das Hotel liegt an der Costa Smeralda, erbaut im Stil eines alten Fischer-Ortes. „Wenn man zwischen zahlreichen Promis seinen Urlaub verbringen möchte, ist man im Cala di Volpe genau richtig, denn hier treffen sich die Reichen und Schönen“, sagt ein TripAdvisor-User.

 

Stoke Park Country Club, Spa and Hotel, Buckinghamshire, Großbritannien – Goldfinger (1964) und Der Morgen stirbt nie (1997)

Das imposante Herrenhaus liegt in Buckinghamshire. Das Hotel war gleich Schauplatz zweier Bond-Filme, mit Sean Connery und Pierce Brosnan. In „Goldfinger“ spielte 007 eine Partie Golf gegen Auric Goldfinger. Der Stoke Park Country Club verfügt über einen 27-Loch-Golfplatz. Ein TripAdvisor-Reisender sagt: „Die Liebe zum Detail ist erstaunlich.”

 

Taj Lake Palace Udaipur, Indien, Octopussy (1983)

Die Insel, auf der das Hotel Taj Lake Palace Udaipur steht, diente im James Bond „Octopussy” als Hauptquartier des gleichnamigen weiblichen Gegenspielers. Direkt am Lake Pichola gelegen, versprüht es Marmor-Charme und puren Luxus: „Die Lage ist so traumhaft, dass man erst einmal ein Weilchen braucht, anzukommen. Ich habe die Tage dort sehr genossen und komme gerne wieder“, schwärmt ein TripAdvisor-Mitglied.

 

Palacio Estoril Hotel, Golf and Spa, Portugal – Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969)

Bekannt geworden als Treffpunkt für britische und deutsche Spione während des Zweiten Weltkrieges, ist es nicht verwunderlich, dass das Palacio Estoril Hotel auch zum Treffpunkt des berühmten Agenten James Bond wird. Im Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ dient es dem 007-Star George Lazenby als Unterkunft. „Ein besonderes Kleinod für Menschen, die gerne klassische, gediegene Atmosphäre genießen“, schreibt ein TripAdvisor-Nutzer.

 

Hotel Cipriani and Palazzo Vendramin, Venedig – Casino Royale (2006)

Mit einem wunderschönen Blick auf die Lagune Venedigs und den Dogenpalast, zeigt sich das Hotel Ciprani and Palazzo Vendramin als Hintergrundkulisse für den Liegeplatz von Bonds Yacht im Film Casino Royale. „Das Cipriani ist und bleibt die Nummer eins in Venedig“, fasst eine Bewertung zusammen.

 
British Colonial Hilton Nassau, Bahamas – Feuerball (1965) und Sag niemals nie (1983)

Dieses Hotel ist gleich in zwei 007-Klassikern zu bewundern: „Feuerball“ und „Sag niemals nie“. Das British Colonial Hilton Nassau samt Privatstrand liegt im Stadtzentrum von Nassau und besticht durch seine architektonische Verbindung aus Kolonialstil und zeitgenössischer Baukunst. „Dass dieses Haus Schauplatz zweier James Bond-Filme war, kann man sich absolut vorstellen. Allein die Lobby und die Bar im Kolonialstil sind einen Besuch wert“, schreibt ein User.

 

Couples Sans Souci, Jamaika – 007 jagt Dr. No (1962), Leben und Sterben lassen (1973), Goldfinger (1964)

Dieses wunderschön gelegene Hotel war in nicht weniger als drei 007-Abenteuern zu sehen: „Dr. No“, „Leben und Sterben lassen“ sowie „Goldfinger“. Das Couples Sans Souci liegt direkt am Wasser mit Blick auf das türkisblaue karibische Meer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + = 12